Meto Preisauszeichner

meto preisauszeichnerMeto Preisauszeichner läuteten die Entwicklung der Handauszeichnung ein. Bereits Ende der 50er Jahre wurden die ersten Preisauszeichnungsgeräte entwickelt und für Märkte bereitgestellt. Bis dahin wurden Preise an Waren hauptsächlich mit Zettel und Stift dargestellt oder der Preis direkt auf die Verpackung geschrieben. Mit der Erfindung der Preisauszeichner war fortan eine Möglichkeit gegeben auch große Warenbestände innerhalb kürzester Zeit auszuzeichnen. Auch heute produziert die Firma Meto noch Handauszeichner, welche über die Jahre immer weiter entwickelt wurden, um sich den ändernden Anforderungen der Preisauszeichnung anzupassen. Die heute von Meto angebotenen Preisauszeichner werden in verschiedene Serien unterteilt:

Meto Preisauszeichner Eagle S

Bei Meto Eagle S Preisauszeichnungsgeräten handelt es sich um einzeilige Preisauszeichner mit zumeist fünf bis 10 Druckstellen für Preisangaben, Datumsangaben oder sonstige Codierungen. Die Preisauszeichner Serie bedient die Standard-Etikettengrößen 22x12mm, 26x12mm und 26x16mm. Es gilt zu beachten, dass diese Auszeichner im Gegensatz zu contact Etikettierern ausschließlich Wellenrandetiketten bestempeln. Der gewölbte Rand der Preisetiketten wird für den Transport im Meto Etikettiergerät benötigt. Meto baut Etikettierer auf Wunsch entsprechend den Kundenanforderungen um, beispielsweise werden Meto Handauszeichner bei Bedarf mit Buchstaben -Druckbändern für alphanumerische Kennzeichnungen ausgestattet. Die bekanntesten Modelle (die genaue Bezeichnung finden Sie direkt am Druckwerk der Etikettiergeräte) der Preisauszeichner-Serie Meto Eagle S sind z.B. Meto Eagle 622 (die 6 steht für die Anzahl der Druckzeichen, die 22 steht für die zu verwendenden „22x12mm Etiketten“), Meto Eagle 822, Meto Eagle 1022, Meto 626, Meto 826, Meto Eagle 1026.

Preisauszeichner Meto Eagle M

weitere Infos über Meto Preisauszeichner folgen in Kürze….